streitschlichter

Schule am Adler

Oberschule der Stadt Leipzig

 

Streitschlichter

Ziele: Das Ziel der Streitschlichter ist, eine Lösung zu finden, mit der alle Streitparteien einverstanden sind.

 

 

 

Aufgaben: Die Streitschlichter helfen Konflikte unter Schülerinnen und Schülern gewaltfrei zu lösen. Sie bieten in Konfliktsituationen ein Vermittlungsgespräch an, das allen am Konflikt Beteiligten hilft, auf gemeinsamem Wege eine akzeptable und verbindliche Lösung zu finden – die so genannte „Win-Win-Lösung“. Ein solches Vermittlungsgespräch nennt man „Mediation“ und ist vertraulich; das heißt: es fällt unter die Schweigepflicht. Um die Vertraulichkeit zu gewährleisten, findet das Gespräch in einem gesonderten Raum statt. Das Vermittlungsgespräch zwischen zwei streitenden Schülern lässt sich auf verschiedene Weise anbahnen: Zunächst versuchen die Schlichter, Konfliktsituationen zu erkennen und gewaltfrei einzuschreiten, bevor Auseinandersetzungen eskalieren und zu aggressiven Übergriffen führen. Sie entschärfen die Situation, indem sie die Kontrahenten beruhigen und ein Vermittlungsgespräch anbieten. Jeder Kontrahent bekommt einen Schlichter sozusagen als „Anwalt“ an seine Seite.

Die Schlichter leiten das Gespräch und protokollieren es. Für ein Vermittlungsgespräch gibt es feste Regeln, die von allen am Gespräch Beteiligten einzuhalten sind. Dazu gehören eine anständige Begrüßung und das Gebot, dass man einander zuhört und sich gegenseitig ausreden lässt. Zunächst darf jeder Kontrahent darlegen, was vorgefallen ist und was er seinem Gegenüber vorwirft. Dann beraten sich beide Seiten mit ihren Schlichtern darüber, was sie sich vom jeweils anderen wünschen und was sie im Gegenzug zu tun bereit wären,

um den Konflikt beizulegen. Anschließend tragen sie diese Vorschläge einander vor und eine Lösung wird ausgehandelt. Bei gegenseitigem Einverständnis wird diese Lösung in einem schriftlichen Vertrag festgehalten. Eine Woche später folgt ein Kontrolltermin, um zu prüfen, ob auch alle Abmachungen wirklich eingehalten werden.